Tiramisu – Cupcake – glutenfrei, low carb, paleo

Home/Blog/Tiramisu – Cupcake – glutenfrei, low carb, paleo

Tiramisu – Cupcake – glutenfrei, low carb, paleo

Tiramisu – Cupcakes

#glutenfrei, #lowcarbhighfat, #paleo, #primal

Da mein Tiramisu – Cupcake Foto am Wochenende so viel Anklang gefunden hat und mich viele nach dem Rezept
gefragt haben, möchte ich es hier veröffentlichen.

Vorab – Info
Mittlerweile gibt es so viel verschiedene Ernähungsformen, daher habe ich verschiedene Varianten (in den Klammern) für euch – damit jeder das Rezept nach seinen Vorlieben abwandeln kann.
Vorab noch eine kurze Bemerkung zum „Zucker“ – ich für mich lebe fast komplett zuckerfrei und auch die „Alternativen“ wie Stevia, Honig oder Agavendicksaft kommen für mich nicht in Frage! Deshalb verwende ich bei solch seltenen Gelegenheiten „Xucker“ *- der für mich den bestmöglichen, wenn auch nicht idealen, Kompromiss bietet – aber „jeder nach seiner Fasson“.
Auch Milchprodukte gibt es bei uns nur zu ganz besonderen Gelegenheiten,  – jedoch achten wir strikt darauf, dass sie Weidemilch (Demeter) Qualität haben.

Für den Teig:

100 g Mandeln, gemahlen
30 g Kokosmehl
45 g Kokosöl, z. B. Dr. Goerg Bio – Kokosöl *(Butter)
3 Bio – Eier
1 TL Backpulver
90 g Xucker *(Honig oder Agavendicksaft)
1/2 Vanilleschote (oder selbstgemachte Vanille – Essenz)
100 g Mascarpone/ pflanzliche Alternative, z. B. Lupinenquark

Zum Tränken:
1 Espresso
2 TL Amaretto (2 Tropfen Bittermandelaroma (alkoholfreie Variante))

Für das Frosting:
150 g Mascarpone (Kokosmilch – Dose in den Kühlschrank stellen und nur den festen Teil entnehmen)
100 ml Sahne (90 g Kokosöl, z. B. Dr. Goerg Bio – Kokosöl *)
1/2 Vanilleschote (Vanille – Essenz)
4 EL Xucker *(Honig oder Agavendicksaft)

Zum Bestäuben:
Bio – Kakao, stark entölt

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal

Aus den gemahlenen Mandeln, der weiche Butter, den Eiern, dem Backpulver, Xylit, Vanille – Essenz und dem Mascarpone einen Teig herstellen.
Diesen in Muffinförmchen gießen und bei 170 ° C ca. 20 – 23 Minuten backen. Die Muffins abkühlen lassen.
Einen Espresso zubereiten und dem Amaretto (alternativ: Bittermandelaroma) mischen. In die Muffins mit Hilfe eines Zahnstochers kleine Löcher in den Teig piksen und jeweils 1 TL von dem verfeinerten Espresso auf den Muffins verteilen.
Für das Frosting den Mascarpone mit dem Xylit und der Vanille – Essenz aufschlagen. Die Sahne separat aufschlagen und unter den Mascarpone heben. Die Mischung anschließend auf den Cupcakes verteilen und mit etwas Kakao bestäuben.

Viel Spaß bei Nachbacken und vor allem beim Naschen!!!

Die Idee habe ich abgewandelt von: PinkDivasClub

* Affiliatelink

September 21st, 2016|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Zustimmung zur Verwendung von Cookies gemäß der Cookie-Richtlinie der EU

Da wir auf dieser website Google-Produkte wie Google Maps verwenden, sind wir vertraglich dazu verpflichtet, die EU-Richtlinie zum Einholen der Zustimmung zu befolgen.

Google verwendet Gerätekennungen, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf Google-Maps zu analysieren. Außerdem gibt Google diese Kennungen und andere Informationen über Ihr Gerät an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Mit der Nutzung dieser website erklären Sie sich damit einverstanden.
Unter FAQ bietet Ihnen Google einige Informationen über die EU-Richtlinie zum Einholen der Zustimmung an.

Schließen